Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

Fachschaft Deutsch

Die Fachschaft Deutsch besteht aus lesefreudigen Individuen. Sie vertreten die Vielfalt des Deutschunterrichts. Hier stellen sie sich mit Büchern vor, die sie anregend, spannend oder einfach toll finden.

Martin R. Dean

Matthias Politycki: Ratschlag zum Verzehr der Seidenraupe. 66 Gedichte. Hoffmann und Campe, 2003

66 Gedichte von unerhört kunstvoller Direktheit, schnörkeloser Ironie und entschlossener Verspieltheit. Reisegedichte ohne jede falsche exotische Blüte, und Heimgedichte, in denen der Autor mitleidlos einen "Blick in seine Wunde" gewährt. Ich- und Welterkundungen, gar undeutsch mit heiterer Melancholie, also höchst sympathisch. Und zuletzt gar 12 völlig unpeinliche Sonette an die zwölf Playmates des Monats, wer kann denn sowas!

Dani Nussbaumer

Arto Paasilinna: Der wunderbare Massenselbstmord

Der gescheiterte Kleinunternehmer Onni Rellonen will sich in einer verlassenen Hütte erschiessen - und rettet einem bereits am Strick Baumelnden das Leben. Die beiden finden per Zeitungsannonce im von Melancholikern bevölkerten Finnland Gleichgesinnte für einen "gemeinsamen Versuch". Auf ihrer letzten Reise mit Todesziel quer durch Europa entdecken sie aber den Genuss am Leben. Wunderbarer finnischer Humor!

Jan Pagotto

François Emmanuel: Der Wert des Menschen. Roman, a. d. Franz. v. Leopold Federmair, München 2000.

"... Es gefällt mir inzwischen, an den Rändern der Welt zu existieren", beschliesst Simon, Betriebspsychologe und Hauptperson, diesen novellenhaft erzählten Roman mit kriminalistischem Tiefgang des belgischen Psychoanalytikers Emmanuel. Dieser verbindet geschickt die heutige Sprache der Effizienztechnokraten mit dem "Wörterbuch des NS-Unmenschen": Durch geistreiche Bezüge zur Musik und interessante Beziehungsmuster anregende Lektürekost.