Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

Projektwoche des Gymnasiums Muttenz

Zum Anlass des 40-jährigen Bestehens des Gymnasiums Muttenz wurde in der Woche vor den Sommerferien vom 25. bis 29. Juni 2012 die Projektwoche "Aktiv in der Gemeinde Muttenz" durchgeführt. Beteiligt waren 23 Klassen der Maturitätsabteilung sowie 6 der FMS. Am Donnerstag, 28. Juni, lud deshalb das Gymnasium von 17 bis 21 Uhr die Muttenzer Bevölkerung zum "Abend des offenen Gymnasiums" ein.

In der Projektwoche gingen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in die Gemeinde hinaus, packten etwas an und leisteten Sozial- und Umwelteinsätze. Sie verrichteten Arbeiten im Wald, gestalteten einen Nachmittag im Tagesheim Sonnmatt, erarbeiteten Beiträge für die Homepage "Heimatkunde Muttenz", boten Seniorinnen und Senioren Hilfe bei der Bedienung von PC und Smartphone an oder gaben als Jazz- und Kammermusikensembles Konzerte.

Mit dieser Woche bedankte sich das Gymnasium bei der Gemeinde Muttenz für das Gastrecht und die Benutzung der Gemeindeinfrastruktur.

Projekt: "Was ist Heimat?"

Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Muttenz befragten im Rahmen der Projektwoche Menschen unterschiedlicher Herkunft, seien es Einheimische oder Zugezogene, die in Muttenz leben, zu ihrem Heimatsbegriff. Vor allem interessierten Leute, die es aus ganz anderen Weltgegenden nach Muttenz verschlagen hat. Die Texte dieses Projekts finden Sie hier.

Zwei Berichte des Muttenzer Anzeigers zur Sonderwoche