Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

Tonja-Laura (Die rumänische Cleopatra?!)

zurück zur Portraituebersicht

Mit ihrem dunklen Haar und dem geraden Pony, der ihr gebräuntes Gesicht mit den grünen, mandelförmigen Augen umrahmt, hat Laura V. auf den ersten Blick etwas von der schönen ägyptischen Königin Cleopatra. Wohnhaft ist sie mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester in der grossen Stadt Sibiu, oder auf deutsch Hermannstadt. Die 17-Jährige lacht sehr viel und ihr unverkennbares Lachen steckt einen sofort an. Sie ist gerne mit ihren Freunden zusammen und geht mit ihnen aus. An Parties macht sie immer "show", wie die Rumänen so schön zu "party!" sagen, und kann kaum stillsitzen, wenn die Musik, die sie mag, was übrigens vorallem Electro, House und Reggae ist, ertönt. Es kommt auch oft vor, dass sie und ihrer Freunde einfach laut anfangen zu singen ohne sich darum zu scheren, was andere Menschen darüber denken, sie haben nun mal gerne Spass.

Geboren ist die Rumänin im Sternzeichen des Steinbocks und die typischte Eigenschaft dieses Sternzeichens ist bei ihr sehr stark ausgeprägt: der Ehrgeiz. Wenn sie ein Ziel im Leben hat, versucht sie es mit ihrer ganzen Kraft zu erreichen. Diese Willenskraft braucht man auch für die Ziele die sie sich gesetzt hat. Eines ihrer Ziele ist zum Beispiel, Medizin zu studieren und eine sehr gute Ärztin zu werden und dafür arbeitet sie hart am deutschsprachigen Gymnasium in Hermannstadt. Was sie ausserdem erreichen will, ist, an der Winterolympiade 2010 als Skifahrerin teilzunehmen. Skilaufen ist übrigens die Leidenschaft der selbstbewussten Laura. Im Jahre 2005 ist sie sogar Landesmeisterin in Rumänien geworden.

Laura ist eine sehr ehrliche Person, sie sagt, was sie denkt und mag es überhaupt nicht, wenn Leute nicht aufrichtig sind. Sie findet es unfair, über Leute hinter deren Rücken zu reden und dann diese Person glauben zu lassen man möge sie. Sie sagt es einem direkt, wenn ihr etwas nicht passt. Das sie unehrliche Menschen nicht mag und leider ziemlich viele so sind, könnte der Grund sein, dass Laura nicht vielen Menschen wirklich vertraut. Eine Person, der sie vertrauen kann ist ihre beste Freundin Puschy. Ihr kann sie alles erzählen.

Einen kleinen Traum, den sie hegt seit sie 10 Jahre alt ist, möchte sie sich gern erfüllen, wenn sie in die Schweiz kommt: Sie will endlich mal den Europapark besuchen.

Tonja

zurück zur Portraituebersicht