Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

Sindy-Karina („Um sieben Uhr zur Schule? Und dann auch noch Mathe in der ersten Stunde? – Nein danke!“)

zurück zur Portraituebersicht

Schon auf den ersten Blick macht die braunhaarige, grosswüchsige Karina D. einen selbstsicheren und freundlichen Eindruck. Kommt man mit ihr ins Gespräch, fällt einem sofort ihr witziger Humor auf, denn sie ist ein sehr schwatzhafter Mensch, der über jegliche Dinge reden und diskutieren kann.

Am 17.Oktober 1990 ist Karina geboren und lebt mit ihren Eltern und ihrem 21-jährigen Bruder in Fogarasch. Unter der Woche jedoch wohnt sie im Evangelischen Schülerheim, wo sie die Schule „Samuel von Brukenthal“ besucht.

In den Kindergarten ging sie 1995 und danach für acht Jahre zur Schule „Colegiul National Doamna Stanea“. Obwohl es ihr – wie mir aufgefallen ist – nicht besonders leicht fällt, morgens um sieben Uhr zur Schule zu laufen und sie stattdessen lieber auf die ersten beiden Unterrichtsstunden verzichten würde, gehört sie dennoch nicht zu den schlechten Schülerinnen. Besonders interessiert sie sich für das Fach Chemie.

Karina ist nur zur Hälfte Rumänin. Denn nur ihre Mutter stammt aus Rumänien, ihr Vater jedoch ist halb Ungar und halb Sachse.

Karina`s Berufswunsch wäre einmal Zahnärztin zu werden und ihr grösster Traum, in ein paar Jahren nach Dubei zu vereisen, da ihr diese Stadt sehr gefällt.

Als ich Karina nach ihren Freizeitbeschäftigungen befragte, nannte sie mir Ausgang und Partys. Sportliche Aktivitäten sind nicht so ihr Ding. Besonders wichtig sind ihr ihre Freundinnen und Freunde, mit denen sie jede freie Minute verbringt.

Sie erzählte mir, dass sie sich nach einem mühsamen und anstrengenden Schultag abends sehr oft mit Freunden trifft um in einer gemütlichen Bar einen „Saft“ zu trinken und miteinander zu quatschen. Läuft dazu auch noch gute Musik, zeigt Karina allen ihre impulsive, auch etwas chaotische Seite, die einem dennoch immer zum Lachen bringen kann. Sie ist jemand, der es liebt, Leute um sich zu haben, nur so fühlt sie sich wohl.

„Carpe diem!“, oder wie es auf rumänisch lautet „Traieste clipa!“ ist ihr Lebensmotto, das sie auf jeden Fall auslebt.

Karina D. portraitiert von Sindy

15.10.07

zurück zur Portraituebersicht