Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

In der Woche vom 20. bis 28. September 2007 fand der zweite Schulaustausch statt, bei dem zuerst die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Muttenz im rumänischen Siebenbürgen zu Gast waren. Es fuhr die Klasse 2LZ nach Sibiu/Hermannstadt, wo sie Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen des deutschsprachigen Samuel-von-Brukenthal-Gymnasiums trafen, eine Woche lang mit ihnen in der jeweiligen Familie leben durften, mit ihnen selbstgewählten Themen nachgingen und auch am Normalunterricht teilnahmen (vgl. Wochenprogramm).

Hermannstadt ist dieses Jahr zusammen mit Luxemburg europäische Kulturhauptstadt geworden (die Sachsen stammen nämlich ursprünglich aus dem Rhein-Mosel Gebiet). Die Innenstadt war gegenüber 2005 nach aufwändigen Renovationen kaum wiederzuerkennen.

Als Einstimmung auf den Aufenthalt in Transsylvanien wurde in Muttenz im Rahmen des Englischunterrichts Bram Stokers Dracula gelesen. Im Deutschunterricht wurde Eginald Schlattners Geköpfter Hahn behandelt und so eine aktuelle Grundlage geschaffen für die besonderen Bedingungen Siebenbürgens im 20. Jahrhundert. Als romanische Sprachinsel auf dem Balkan war die rumänische Sprache ferner auch für den Französischunterricht interessant.

Während beim letzten Austausch 2005 die verschiedenen ethnischen Gruppen Hermannstadts im Brennpunkt des Interesses standen, konzentrierten die Schülerinnen und Schüler sich diesmal auf den Lebensalltag. Jeweils ein Zweier-Team Schweiz-Rumänien erarbeitete zusammen ein damit verknüpftes Thema. Die Resultate sind in Kurzform mit je einem Bild hier nachzulesen. Ausserdem stellen die Muttenzer ihren rumänischen „Zwilling“ in ihren Portraits vor.

Unerwarteter Höhepunkt der Woche wurde ein Zusammentreffen mit Eginald Schlattner anlässlich einer Lesung und Diskussion über den Geköpften Hahn. Gelesenes wurde so plötzlich lebendig.

Eine eindrucksreiche Woche liegt hinter uns. Von den unzähligen Begegnungen und Erlebnissen sprechen mosaikartig die Photos im Bilderbogen.

 

Klasse 2LZ mit K. Daniel, (Englisch), R. Felber (Französisch), L. Lenherr (Deutsch)