Logo Gymnasium Muttenz









 
trennlinie

Projekt Nischnje Selischtsche

Geprägt von den Eindrücken eines Aufenthaltes in den Karpaten, hat unser Konrektor Urs Martin dem Kollegium ein Hilfsprojekt vorgestellt. Die Lehrpersonen der Schule haben entschieden, sich im laufenden Schuljahr für dieses Projekt einzusetzen. Nischnje Selischtsche ist ein Dorf in der wirtschaftlich schwachen Randregion Transkarpatien, die an Ungarn und Rumänien grenzt. In einer Region, in der Selbstversorgung eine grosse Rolle spielt und Arbeit fast ausschliesslich in der Landwirtschaft zu finden ist, arbeitet eine Gruppe um den Schuldirektor des Dorfes, Aleksandr Lipchey, zusammen mit Jürgen Kräftner von Longo Mai daran, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Unterstützt werden sie dabei von NeSTU (Netzwerk Schweiz - Transkarpatien/Ukraine). Es ist erstaunlich, was in diesem Ort in den letzten Jahren aufgebaut wurde. Diesen Prozess möchten wir unterstützen, da heute zu spüren ist, dass sich die Wirkung nicht nur lokal entfaltet, sondern weit in die Ukraine hinaus ausstrahlt. Besuchergruppen aus anderen Regionen, die sich in Nischnje Selischtsche kundig machen wollen, zeugen davon.

Projektbeschrieb

Sammelresultat

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die in irgendeiner Weise zum schönen Sammelresultat von Fr. 31500.- beigetragen haben, Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gymnasiums. Nach Abschluss des Projekts an unserer Schule liegt der Schwerpunkt der Projektarbeit nun in Nischnje.

Lagebericht vom 22. November 2007

Das ehemalige Schulgebäude, welches umgebaut werden soll.

Die Aktivitäten rund um das Jugend- und Kulturhaus (JKH) von Nischnje Selischtsche haben seit vergangenem Jahr noch deutlich zugenommen. Neben dem Jugendtheaterfestival im vergangenen April (Fotos gibt es auf der Website von NeSTU) sind eine ganze Reihe von Aktivitäten und Austauschprogrammen geplant. Das heisst, dass die Gruppenunterkunft - die durch das Projekt unserer Schule ermöglicht wird - immer dringender nötig wird. Am 19.1.08 wird eine grosse Literatur- und Musikveranstaltung mit Hudaki, Perkalaba (einer bekannten ukrainischen Ethnorockgruppe) und Juri Andruchowytsch stattfinden.

Ein Vorprojekt für den etappenweisen Aus- und Umbau der Gruppenunterkunft ist erstellt. Die ersten Mittel, die unsere Schule zur Verfügung stellen wird, werden für folgende Zwecke verwendet:
• Einholen der Baubewilligung
• Verstärkung der Fundamente
• Komplette Erneuerung des Daches
• Ausbau der Zimmer im Erdgeschoss

Für den weiteren Ausbau gehen die Bemühungen um weitere Unterstützungen weiter. Eine japanische Stiftung ist nach wie vor im Gespräch, aber es verzögert sich alles etwas.

Wie weiter an unserer Schule

Die Erfahrungen, die wir mit dem Projekt gesammelt, vielleicht aber auch der Geist, den wir damit in die Schule getragen haben, sollen weiter wirken: Von Januar bis März 2008 sollen Klassen fünfmal zum Mittagessen ins Foyer einladen. Die Klassen kochen ein typisches Mittagessen aus einer Region. Der Erlös kommt einem Projekt in dieser Region zu Gute. Die Schule stellt ihre Infrastruktur und die Erfahrungen aus dem Projekt zur Verfügung.

Durchgeführte Aktionen

Montag, 4. September 2006 Kuchenverkauf
Montag, 25. September 2006
Dienstag, 26. September 2006
Suppenessen
Freitag, 17. November 2006 Mittagskonzert der Gruppe Hudaki
im Foyer des Gymnasiums Muttenz
Montag, 20. November 2006 Konzert der Gruppe Hudaki in Muttenz (Flyer)
Mittwoch, 22. November 2006 Konzert der Gruppe Hudaki in Rheinfelden (Flyer)
Freitag, 8. Dezember bis
Dienstag, 12. Dezember 2006
Diverse Aktionen von Klassen
während der mündlichen Maturprüfungen
Dienstag, 9. Januar 2007 Suppenessen / Kaffee und Kuchen
Dienstag, 23. Januar 2007 Silent Movie (Mel Brooks) mit Livemusik (Luzia Böni, Jeannine Martin, David Forlin und Yannick van den Berg)
Dienstag, 6. Februar 2007 Suppenessen / Kaffee und Kuchen
Montag, 12. Februar 2007 Kuchen-/Sandwichverkauf
Mittwoch, 14. März 2007 Spaghettiessen / Kaffee und Tiramisu
Dienstag, 17. April 2007 Kuchen-/Sandwichverkauf
Mittwoch, 9. Mai 2007 Grill- und Salatbuffet
Mittwoch, 24. Oktober 2007 Abschluss-Spaghettiessen (Flyer)

Nach oben